StartseitePodcastFolge 10 – Rigger

Kommentare

Folge 10 – Rigger — 9 Kommentare

  1. Für kaputte „teure sachen“ hab ich eine kleine Hausregel dahingerotzt. Ist leider noch ungetestet, aber das kommt noch… Und ihr könnt mich ja anmeckern, darum poste ich das hier =D

    Dont Sulk, Repair
    Grund: Mitleid mit den Credsticks von Riggern, Deckern und Streetsams. Und Sadismus.
    Gebricktes Deck? Drohne abgeschossen? Und nicht genug Geld für eine Neuanschaffung? Für 20% (10% wenn man es selber macht und nicht auf einen Kontakt abwälzt) des Ursprungspreises kann man das Gerät nahezu vollständig „reparieren“. Das Gerät kann nach eine ausgedehnte Probe auf eine passende Mechanik-Fertigkeit mit einem Schwellenwert von [erlittener Matrixschaden] als vollständig Repariert betrachtet werden. Jedoch erhält es eine dauerhafte Senkung eines Matrix- oder Fahrzeugattributs, oder die Kraftstufe sinkt um 1 (welches, ist Spielleiterentscheid). Bei Cyberware kann diese ab diesem Zeitpunkt einen unschönen Nachteil haben (siehe Omega-‚ware).
    Diese Hausregel kann nur mit Einverständnis des Spielleiters eingesetzt werden und ist in der Regel für „Einmal im Spiel“ Anschaffungen gedacht wie Cyberdecks, teure Drohnen, teure Cyberware…

    10 bis 20% ist immernoch genug IMO, wenn man überlegt wie viel so eine Drohne seit Rigger 5 kosten kann. Außerdem kann ich als GM so ungestüm auf die Drohnen des Riggers losgehen, ohne mich zu fühlen als würd ich einem Streetsam den Cyberarm rausreißen…

  2. @Schießen mit Drohnen/Fernsteuerung:

    Wurde in der aktuellen deutschen Ausgabe (4. Edition) korrigiert:

    „Fahrzeugmontierte Waffen werden bei manueller Bedienung mit Geschütze + Geschicklichkeit [Präzision], bei Fernsteuerung mit Geschütze + Logik [Präzision] bedient. In diesem Sinne bedient ein Rigger, der ein Fahrzeug per Direktverbindung steuert, entsprechende Waffen per Fernsteuerung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.